• slide

 


 

Wie bereits beim letzten Ersthelfer Symposium, konnten wir auch dieses Jahr Steffen Lukesch wieder für die Moderation gewinnen. Wir freuen uns enorm auf seine gewinnbringende Art!

Steffen Lukesch


SNZ

144

118

Verarbeiten

 
Manuel Wanzenried

Leiter Rettungsdienst und SNZ 144 Zentralschweiz

Dank dem engagierten Eingreifen der Ersthelfer kann wesentlich mitentschieden werden, ob und wie ein Patient im Notfall ├╝berlebt.
 
Stefan Leu 

dipl. Rettungssanitäter HF, Ausbildungsverantwortlicher RD Spitäler Schaffhausen

Auf Grund der zum Teil langen Anfahrtswege von Rettungsdiensten, sind Ersthelfer ein wichtiges Kettenglied in der Versorgung von Notfallpatienten. Nur wenn Ersthelfer und professionelle Rettungsdienste Hand in Hand zusammenarbeiten, kann das bestmögliche für betroffene Personen herausgeholt werden
 
Jan Bauke

Ausbildungschef Feuerwehr und Zivilschutz, Kommandant Stv Feuerwehr bei Schutz & Rettung Zürich

Ersthelfer können Lebensretter sein und helfen beispielsweise bei der Evakuation eines Gebäudes. Für Blaulichtorganisationen sind sie wichtige Auskunftspersonen und sie können durch eine gezielte Einweisung der Einsatzkräfte sowie durch Unterstützung im Einsatz viel ausrichten. Dabei dürfen sie aber ihre eigene Sicherheit nicht gefährden, sonst erhöhen sie den Aufwand für die Blaulichtorganisationen sogar.

 
Christian Randegger

Krisenmanager, Mitglied Kernstab Winterthur, Careprofi, Trainer SanArena

Nur wenn auf personaler UND organisationaler Ebene transparente Prozess etabliert sind und im Nachgang eines Notfalls offen analysiert werden, bleiben Rettungskräfte langfristig psychisch und physisch gesund.